JGV Winsen (Luhe) e.V.

Startseite

Aktuelles


Richterschulung 2017 des Jagdgebrauchshundevereins Winsen e.V.


Am 19.08.2017 führte der JGV Winsen eine Richterschulung in der Marschendeel, Hunden und einem angrenzenden Wasserrevier durch. Der Einladung folgten 34 Richterinnen und Richter bzw. interessierte Hundeführer aus dem Norddeutschen Raum

Als Referent konnte zum Thema Wasserarbeit der Obmann für das Prüfungswesen des JGHV, Josef Westermann, gewonnen werden. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Wolfgang Baumgärtner und kurzer Vorstellung des Referenten begann der Schulungstag mit einer zweistündigen theoretischen Einführung in das Thema, unterlegt mit vielen anschaulichen Beispielen aus der Praxis. Die Umsetzung der Theorie fand dann vor dem Essen an einem geeigneten Gewässer im Revier Eichholz statt. Dazu stellten sich zwei Hundeführerinnen und ein Hundeführer aus dem Verein mit einem Labrador Retriever und 2 KLM zur Verfügung Die Hunde waren jeweils auf unterschiedlichem Ausbildungsniveau um unterschiedliche Prüfungssituationen darstellen zu können. .

Die Elbmarsch präsentierte sich zwar windig aber sonnig und Dank an den Pächter - der Zugang zum Gewässer war so präpariert, dass alle Zuschauer den Abläufen folgen konnten.

Zum reichlichen Bratkartoffelbuffet als mittägliche Stärkung traf man sich wieder in der Marschendeel um dann den Schulungstag mit der Besprechung und Analyse des praktischen Teils sowie allgemeinen Hinweisen zur Prüfungsordnung fortzuführen. Nach der Abschlussfragerunde bedankte sich Wolfgang Baumgärtner im Namen der interessierten Zuhörer mit herzlichen anerkennenden Worten und einem kleinen Präsentkorb für Zwei- und Vierbeiner bei Josef Westermann für den lehrreichen Schulungstag.

Marion Baumgärtner

Richterschulung 2017


Kreisbläsertreffen 2017 im Rahmen des Jägertages am 02.Juli 2017 in Hanstedt



Nachdem 2015 das Bezirksbläsertreffen im Wildpark Lüneburger Heide stattfand, wurde im Vorjahr die Idee geboren, ein Kreisbläsertreffen zusammen mit dem Jägertag durch-zuführen.

Eine Win-win-Situation für alle Beteiligten: gemeinsame Organisation, Logistik, ein würdiger Rahmen, mehr Zuschauer und komplette musikalische Begleitung über den Tag.

Die meisten der im Landkreis Harburg beheimateten Bläsergruppen waren der Einladung des Kreisbläserobmanns Wolfgang Baumgärtner gefolgt, leider gab es aber aufgrund der Urlaubs- und Ferienzeit auch einige Absagen.

Die Bläsergruppe Buchholz machte den Auftakt vor der Kirche und später auf dem Alten Geiden Hof ; der Parforcehornbläserkreis Nordheide gestaltete die Hubertusandacht in der Kirche und die Bläsergruppen Estetal, Winsen und Bütlingen traten über den Tag verteilt auf. Alle Gruppen zusammen führten anhand einer vom Wolfgang Baumgärtner vorgetragenen Jagdballade die Zuhörer durch den Ablauf eines Jagdtages, Bütlingen und Winsen bewährt gemeinsam auftretend begrüßten die Niedersachsen Meute. Parforcehornbläser der Gruppen Winsen und Bütlingen trugen zusätzlich noch eine Parforcehornstücke in B Dur vor. Mit dem gemeinsamen Abschlussblasen der dann noch anwesenden Bläserinnen und Bläser der verschiedenen Gruppen endete das Kreisbläsertreffen 2017.

Ein Dank geht wieder an die Kreisjägerschaft des Landkreises Harburg für das Sponsoring in Form von Bons und die Finanzierung einer eigens für das Treffen gestaltete Bläsernadel als Erinnerung.

Marion Baumgärtner


Galerie

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

5. Jägertag Hanstedt


Der 5. Jägertag am 02. Juli 2017 in Hanstedt oder alle zwei Jahre wieder


treffen sich jagdlich Ambitionierte und Interessierte zu dieser Veranstaltung rund um das Thema Jagd.

Traditionell ist der Auftakt die Hubertusandacht in der Kirche, die musikalisch von dem Parforcehorn Bläserkreis Nordheide gestaltet wird. Der Hörnerklang stimmte auf den weiteren Tag ein : Um 10.00 wurde das Rahmenprogramm auf dem Alten Geidenhof eröffnet. Stetiger Nieselregen bis zum Mittag konnte die zahlreichen Besucher glücklicherweise nicht abschrecken. Sie wurden neben den für das leibliche Wohl sorgenden Ständen mit Informationen zu diversen Themen zu Jagd, Wald und Flur versorgt.

An diesen Tag gekoppelt fand auch das Kreisbläsertreffen 2017 statt. Die meisten der im Landkreis vertretenen Bläsergruppen präsentierten sich abwechselnd mitjagdlichen Vortragsstücken und stellten zu einer von Kreisbläserobmann Wolfgang Baumgärtner vorgetragenen Jagdballade einen Jagdtag musikalisch mit Jagd- und Totsignalen dar.

Viel Interesse rief die sog. Pfostenschau vor; vom Jagdgebrauchshundeverein Nordheide ausgerichtet und in bewährter Weise moderiert von Volker Otten Eine beeindruckende Anzahl von verschiedenen Jagdhunderassen wurden vorgestellt.

Die Lose der Tombola fanden wie gewohnt schnell ihre Abnehmer, wozu die großzügigen Preisspenden sicherlich beitrugen. Die Hauptgewinne wurden erst am Ende des Veranstaltungstages ausgelost, was einiger auch zum längeren Verweilen bewog.

Bei inzwischen trocknem Wetter zeigten Falknerinnen und Falkner der Jägerschaft und des Wildparks Lüneburger Heide einige Greifvogelarten. Den beeindruckensten stellte mit einem Steinadler Lothar Askani vor. Nach einer kleinen Flugschau gaben Alphornbläser mit ihren für unsere Breitengrade eher ungewöhnlichen Instrumenten Kostproben alpiner Blasmusik. Diverse Stände informierten die Besucher umfangreich. Die Landesjägerschaft war mit ihrem Infostand zum Thema Wolf vertreten. Ihr Wolfsbeauftragter Raoul Reding hielt einen vielbeachteten Vortrag zu den Wolfsvorkommen in Niedersachsen.

Bei dem zweiten Auf(t)ritt der Meute des Hamburger Schleppjagd-Vereins mit 17 ½ Koppeln Foxhounds, also 35 Hunden, schien inzwischen sogar die Sonne. Mit dem Hunderuf der Bläser empfangen, bogen jedoch einige der Hunde zu einer Erkundungstour durch Hanstedt ab ( Alle Hunde sind aber wieder wohlbehalten in ihrem heimatlichen Zwinger )

Das Team des Hegerings konnte mit seinem Team wieder auf einen erfolgreichen Jägertag zurückblicken. Zum Abschluss spielten die Jagdhornbläser Auf Wiedersehn in 2019 !


MB

5. Jägertag Hanstedt Galerie




Bringtreueprüfung 2017


Am 11. Und 19. März 2017 fanden bei Scharmbeck zwei Bringtreueprüfungen statt.

Elf Hunde wurden geprüft, von denen sieben bestanden.


Wir gratulieren folgenden Führern mit ihren Hunden :


Paul-Hermann Hagen mit
Belladonna vom Eichenhagen KlM


Christoph Hagen mit
Blitz vom Eichenhagen KlM


Dr. Kristin Heinecke mit
Diana Contiomagus DK
Lorbas vom Hinschen-Hof DK


Dr. Ernst-Dietrich Paulus mit
Lidda von Neuarenberg DK


Dr. Horst Beckedorf mit
Xerxes v.d. Sieben Auen
Gr


Florian Löscher mit
Yola vom Fuchsberg DD




Brt 2017

Impression HZP Lehrgang 2017



HZP Führerlehrgang 2016

Mit 9 Jagdhunden unterschiedlicher Rassen ist der Lehrgang in diesem Jahr wieder sehr gut belegt. Friedhelm Eddelbüttel hat wie immer die Teilnehmer für die Jagdhundeausbildung begeistert. Harte Arbeit und viele fröhliche Stunden bei gemeinsamen Frühstück haben in diesem Jahr eine sehr gute Gruppe geformt. Jetzt läuft der Endspurt für die HZP Prüfung am 24. September. Wir wünschen dafür schon jetzt viel Suchenglück und nach der Brauchbarkeitsprüfung oder VGP den Lohn der Ausbildungsarbeit durch erfolgreiche Praxis in der Jagd.


                                           Paul Herrmann Hagen gibt alles...         weitere Bilder hier




Apportierhunde-Gruppe

 

Ausbildung und Jagd

 

Bei unseren regelmäßigen Treffen im Raum Bütlingen und Tönnhausen helfen wir bei der Ausbildung von jungen Hunden sowie ausgebildeten Hunden, ihr Können immer wieder unter Beweis zu stellen.

Apportierhunde (Retriever) sind Spezialisten, die vor allem auf der Enten- und Niederwildjagd das erlegte Wild finden und zu ihrem Hundeführer zurückbringen. Von den sechs international anerkannten Retrieverrassen sind zwei im JGV Winsen vertreten: Flat-Coated Retriever mit Ausbilder und Hundeführer Dirk Radtke sowie Labrador Retriever mit Hundeführer Wolfgang Baumgärtner. Weiter Lesen....









Erstes Anschussseminar bei unserem Nachsuchenprofi Christian Otto Sander


 Am Samstag trafen sich 18 Teilnehmer auf dem Hof von Christian Otto Sander zu einem Anschussseminar. Als bestätigter Nachsuchenführer mit seinen drei Hannoverschen Schweisshunden hat er ein riesiges Praxiswissen um diesen Themenbereich. Praxisnahe Anschüsse durften von den Teilnehmern in seinem Hoppter Revier gefunden und beurteilt werden. Dieser Erfahrungsaustausch war für jeden Teilnehmer sehr wertvoll und überzeugend. Herzlichen Dank an Christian Otto Sander und die Organisation durch Brigitte Meyer und Dirk Ramin! Das sollten wir zukünftig wiederholen! Wer Interesse an einer Teilnahme hat sollte dies bitte für das nächste Seminar bei Christian Rogalla in unserer Geschäftsstelle anmelden.


JGV- Winsen auf Facebook



Apportier Ausbildung mit Dirk Radtke


 Unser Obmann für die Apportierhundegruppe unterstützt den HZP- / Brauchbarkeitskurs mit seinem Spezialikenntnissen zum Thema Apportieren. Wir danken ihm für diesen Einsatz zur weiteren Verbesserung unserer Jagdhundeausbildung. Alle Lehrgangsteilnehmer sind begeistert und freuen sich auf weitere Tipps von diesem überregional anerkannten Profi!

JGV- Winsen auf Facebook